FANDOM


Uruk goi

Uruk Goi

Uruk-Goi

Beschreibung

UrukGoi

die größte, derzeit existierende Uruk-Stadt im Nebelgebirge selbst.

Tief eingegraben im Berg, mit unzähligen Gängen und Höhlen.

Lage

Die Orkstadt im Nebelgebirge (original Goblin-town) war eine Festung der Orks unter dem Hohen Pass. 

Die Rolle für Mordor

Umwelt

Über die Umwelt kann man wenig sagen, da die Stadt mittem im Berg ist.

Man kann daher allerdings Bergbau betreiben, so wie es in unterirdischen Seen und Flüssen auch seltsame Fische gibt, die man fangen und essen kann.

die Stadt

Die Stadt ist ein einziges Höhlengewirr, in dem schon so mancher Uruk verloren ging, und nie wieder gesehen wurde. Es existieren wenige Haupthöhlen, in denen sich das meiste Leben der Stadt abspielt.

In den großen Höhlen selbst befinden sich auch zahlreiche Bauten, Behausungen, Läden und Versammlungsorte, sowie es auch einige kleine Kultstätten gibt, in der Hauptsächlich Dûshatar Nebengötter vertreten, die dort in der Region vertreten sind.

Bevölkerung

Wenige größere Uruk-Rassen findet man hier. Die Stadt scheint größtenteils ganz und gar den Nâz-Hai zu gehören.


Geschichte

Ursprünglich wurden das Tor und der dazugehörige Minenkomplex im zweiten Zeitalter von größeren Orks aus Barad-Dûr errichtet, diedas Dur-Hont ins Nebelgebirge entsandt hatte, um die Pässe zu kontrollieren. Bald schon hatten die grösseren Orks niedere Orks aus dem Gebirge um sich geschart, die sie unter anderem in der Schlacht auf den Schwertelfeldern gegen Isildur ins Feld führten an dessen Tod und der Vernichtung seiner Armee sie die Hauptverantwortung trugen. Im dritten Zeitalter war unter anderem der große Ork der Herrscher jener Festung.


Quellentexte

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.