Fandom


Quûral

Name Quûral
Attribut der Verräter
Titel
ursprüngliches Volk Wâlim
Domäne Informationsbeschaffung, Handel zur Ressourcenbeschaffung, Tarnung, Intrigen und Diplomatie (in Wechselwirkung)
typische Zauber Beeinflussungsmagie, Trugzauber, Verhüllungs- bzw. Ablenkungszauber, Wahrheitsseren
Titel der Großmeister Lâmzûrgoth (Herr der listigen Zungen, Anzahl sowie Namen unbekannt)

der Verräter

Bos'Quûral - der Kult des Verräters

Hintergrund

Vor langer Zeit wegen der Aufgabe der Südlande an Saurons Herrschaft verflucht, ist der Verräter ein durchtriebenes, dekadentes, selbstherrliches Wesen ohne Gleichen. Als Aufseher über des Shakhbûrz' ausladende Schatzkammern ist es an ihm, sie durch seine gerissenen Geschäfte stets zu füllen. Während seiner geheimnisvollen nomadischen Streifzüge, vornehmlich durch Harad und entlang der Küsten, kommt es immer wieder zu verschwörerischen Treffen mit diversen einflussreichen Handelspartnern und den Obersten seines Kultes, den Lâmzûrgoth. Bei letzteren Zusammenkünften, die in seiner prunkvollen Zeltburg stattfinden, in der sich zu des Quûrals Erbauung gigantische Schlangen winden und giftige Skorpione belauern, handelt es sich oftmals um konspirative Sitzungen, in denen verschlagene Ränke gegen innere wie äußere Feinde Murdurs geschmiedet werden. Bei den geschäftlichen Verhandlungen des Quûral kommt es nicht selten vor, dass vormals siegessichere Unterhändler gebrochen und als ewige Schuldner Murdurs zu ihren Herren zurück kriechen. Wenn diese dann Vergeltung üben wollen und mit ihrer kleinen Streitmacht die scheinbar leicht angreifbare Zeltstadt des Quûral zu überrennen gedenken, finden sie stets nur unberührten Wüstensand vor.


Aufbau des Kults

Tum-Mârubh Quûralob – Die Glaubensregeln des Quûral

 

Schwarze Sprache Übersetzung
Praush ûkil  Shakhbûrz -ûr Handle stets im Sinne des Shakhbûrz
Baduzg –latish âkil Offenbare dich nie
Nar-larg lorzûrz pukhlumu Vollziehe keine egoistischen Handlungen
Praush ûkil pukhlumur Handle nur für den Auftrag
atish - dhûrum Wisse alles
skûtog - burzash Halte das Gleichgewicht
Ushd glat–lab dath–sha Wähle deine Mittel mit Bedacht

Ohne Übersetzung:

Ehre ist ein Konstrukt der Schwachen, Ketzer, Faulen, Dekadenten und Verlogenen

Die für alle Kultangehörigen, egal in welcher Position, geltenden Regeln sind auch über die Grenzen des Kults hinaus bek annt. Zuwiderhanlungen werden innerhalb des Kultes hart bestraft. Auch vielen Uruk außerhalb des Kults, die sich dem Quûral dennoch verbunden fühlen, dienen die Glaubensregeln als Leitlinien ihres Handelns.

Quûral

Stiliserte Schlange um das Auge als Symbol des Quûral


Sitz

Wie schon im Hintergrund beschrieben ist ein genauer Aufenthaltsort nicht definierbar, da sich der Kult in Zusammenkünften einer Zeltstadt bedient, von der jede Spur fehlt, nachdem sie weiter gezogen ist.


Kultstruktur

Der Quûral benennt die Lâmzûrgoth, diese wiederum benannten einst eine unbekannte Anzahl an Îstugal. Îstugal

Von den Îstugal darf jeder in seinem Leben maximal drei Nûrlal ausbilden. Sie kennen nur ihren eigenen Lehrmeister und ihre (späteren) Schüler. Sie besitzen eine Tarnidentität, die meist von Pizurk bis Pizbûr reicht Sie erfüllen Aufträge der Lâmzûrgoth, z.B.: Nachrichtenüberbringung Dokumentenfälschungen Liquidierung Unliebsamer großangelegte Intrigen Ressourcenbeschaffung.


Ausbildung
Quûral

Quûral by SeSa

Fauthugal bauen sich parallel zu ihrer Kultausbildung eine Tarnidentität auf oder behalten ihre ursprüngliche Identität als Maske. Während ihrer 

Ausbildungszeit müssen sie neun Prüfungen absolvieren, die an den Tûm-Mârubh ausgerichtet sind. Diese können auch aus mehreren kleinen Aufgaben bestehen. Zur Lehrzeit zählt auch der Aufbau gewinnender Beziehungen bis hin zu einem engmaschigen Verbindungsnetz, z.B.: Schlägerbanden Personen in administrativen Positionen Informanten Geldgeber Boten.

Die Dushatâr des Quûral sind begrenzt auf wilde Stämme des südlichen Murdur (Orks) oder Harads (Haradrim). Reine Thrak und Shatraug kommen in den Reihen des Kults eher selten vor; häufiger sind dagegen Mischformen dieser beiden Professionen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.