FANDOM


Moghlugkarn1

Mokh-Lug Karn

Mokh-Lug Karn

~ roter Heimatsturm

Beschreibung

Mokh-Lug Karn ist die Festung und der Wohnsitz Bolgoths und seiner Maubûr Takhbork'karn.

Lage

An den Steilküsten von Latân-Uzg gibt es eine große Felsklippe, die weit ins Meer reicht und sehr hoch geraten ist.

Auf dieser Klippe wurde Mokh-Lug Karn erbaut.

Zu Füßen der dieser befindet sich eine kleine Grotte die zur Zeit zu einem Hafen ausgebaut wird.

Die Rolle für Mordor

Von der Festung aus wird das Land verwaltet, welches für die Eisenholzlieferungen nach Mordor zuständig ist.

Die Stadt

Mokh-Lug Karn ist eine Festung die erst seit wenigen Jahren mit viel Kraft und Gewalt in die Höhe gezogen wurde und an der immer noch gebaut wird.

Am markantesten ist ein großer Turm der am höchsten Punkt der Landzunge gebaut wurde. Zum Teil ist er aus Stein, zum Teil aus Eisenholz erbaut.

Der Hauptrohstoff Latân-Uzgs ist Eisenholz, so ist die Festung vornehmlich daraus erbaut.

Die Feste erscheint einem manchmal wie lebendig, sie ähnelt einer Blockhüttensiedlung die unkontrolliert in die Höhe und in die Breite wächst.

Dementsprechend wirkt auch ihr Inneres verworren und ähnelt an vielen Ecken einem Irrgarten.

Nicht umsonst kostete der Bau schon vielen Uruklata das Leben. Sei es, dass sie von der Klippe stürzten durch Unachtsamkeit, oder einfach in der Festung selbst verschwunden sind und nie wieder gesehen wurden.

Die derzeitigen Bauarbeiten konzentrieren sich auf ein Tunnelsystem welches sich durch die Felszunge hinunter in die Grotte zieht, um eine direkte Verbindung mit dem geplanten Hafen dort entstehen zu lassen.

Bevölkerung

In der Festung findet man ein wahres Rassen Wirrwarr vor. Das rührt daher, dass die Festung mit einer Maubûr besetzt ist, die aus ganz Mittelerde zusammen rekrutiert und gekauft wurde.

Vor allem finden sich dort viele Uruklata zum Aufbau der Festung, oder Abholzung des Waldes.

Geschichte

Nachdem Bolgoth Golnâkh den Sieg über die Takhbork’karn errungen hatte, und in ganz Taubûrz dafür bekannt war, wurde er als Pizbur der nun gleichnamigen Maubûr vor den Rat Khamûls zitiert.

Durch das verdienen seiner Sporen und schon erfolgreicher Mithilfe Dol Guldur wieder zu errichten, wurde Bolgoth damit beauftragt in Barl Syrnac einen Stützpunkt zu errichten.

Somit wurde Bolgoth Golnâkh mit seiner Maubûr, Herr über Latân-Uzg, und fing an die Festung Mokh-Lug Karn zu bauen Zuerst war es nur ein Turm, mit einigen Anbauten.

Im Laufe der Jahre scheint das Gebilde in alle Richtungen unkontrolliert zu wachsen.

Seit kurzem wird an Verteidigungsanlagen, Sicherungen und einen größeren befestigten Hafen in der Grotte unter Mokh-Lug karn gearbeitet.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.