FANDOM


Name des Ortes

Erläuterung zu dem namen, Beispielsweise der Umgangssprachliche Name, dessen Bedeutung oder ähnliches

Khand's wappen

Khand


Beschreibung
Khand

Über kaum ein anderes Land Mittelerdes ist so wenig bekannt wie über das südöstlich von Mordor gelegene Khand. Selbst die Bedeutung des Wortes Khand sowie die des Namens von dessen späteren Einwohnern, Variags, ist nicht bekannt, da diese Namen zu den wenigen gehören, die aus den Sprachen von Harad übernommen wurden. Da Khand niemals Teil von Gondor wurde und auch niemals direkten Kontakt nach Gondor hatte und wahrscheinlich auch keine Besucher von dort erhielt (jedenfalls keine, die zurückkehrten), kann über Land und Leute dort nur spekuliert werden.

Lage

Khand liegt zwischen Rhûn und Nah-Harad. Im Nord-Westen grenzt es noch an Mordor.

wichtige Orte

Wirklich wichtige Orte existieren in der Steppe Khnads nicht. Es gibt im Großen und Ganzen dort nur die große Hauptstadt Khand selbst.

Städte/ Dörfer/ befestigte Posten

Khand

ist die gleichnamige Hauptstadt. Von ihr aus wird das Land seit jeher durch eine Diktatur regiert.

Straßen

Es existieren nicht wirklich Staßen oder Wege in diesem Land. Khand besteht aus einer riesigen Steppe, in der die Variags frei und wild überall hin reiten, wo es sie hin trägt. Wenn man Beispielsweise nach Mordor will, dann reitet man eben in den Nord-Westen, wenn man nach Harad will, so reitet man in den Süd-Westen, und so weiter.

Die Rolle für Mordor

Seit man denken kann, ist Khand mit Mordor und dessen Herrschern verbündet.

Seit jeher regiert die Diktatur ihr Land nach den Wünschen des Dur-Honts.

Grade Dush-Gor wurde von den Variag  in den Kriegen gegen die Rohadrim sehr unerstützt.

Zwischen diesen beiden Völkern besteht seit jeher Krieg und Hass.

Das alles macht die Variag zu guten Soldaten für die Sache Mordors.

Umwelt

Das Desinteresse Gondors (und vorher Numenors) an diesem Land läßt aber auf dessen Unfruchtbarkeit und Armut schließen. Die ganze Südseite des Ephel Duath, des südlichen Gebirges von Mordor, war wohl hochgelegenes Steppenland, welches nach Osten hin immer trockener und wüstenähnlicher wurde, so daß Khand wohl vor allem aus kahlen Hügeln und grasbewachsenen Tälern bestand, wo nur wenig Bevölkerung leben konnte.

Bevölkerung

Die Bevölkerung bestand zunächst wahrscheinlich nur aus einigen wenigen, armen Nomaden, die mit ihrem Vieh den vereinzelten und schwindenden Grünflächen hinterherzogen. Das Dur Hont machte sich diese Menschen zu Nutze und siedelte wahrscheinlich noch andere ihm ergebene Stämme dort an, die sich mit diesen vermischten und völlig von dem Dur Hont abhängig waren. 

Geschichte

Es gibt in Khand nur die Geschichte des Volkes. Hierzu kann man sich am besten die Seite selbst zu den Variags durchlesen.

Quellentexte

http://derhobbit-film.de/khand.shtml

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.