Fandom



Gramberg

Beschreibung

Gramberg

Es ist nicht bekannt, wo der Berg Gram sich genau befindet, aber vermutlich im nördlichen Teil des Nebelgebirges. Der Berg Gram war die Heimat der Orks unter dem Anführer Golfimbul, welche im Jahr 2747 D.Z. nach Grünfeld zogen und die Hobbits angriffen (Schlacht von Grünfeld).

Lage:

der Berg Gram liegt vermutlich im nördlicheren Teil des Nebelgebirges

Städte/ Dörfer/ befestigte Posten:

Der Gramberg ist von vielen kleinen Höhlen durchzogen, die für die Clans als Behausungen dienen. Die größten Höhlen reichen für hunderte Uruks als Behausung. Dort gibt es dutzende Werkstätten in denen alles hergestellt wird was die Clans brauchen und fähig sind zu bauen. An der Oberfläche des Berges gibt es kaum ein Gebäude, welches mehr als ein verfallener Schafstahl ist. Oft werden diese verfallenen Gebäude als Schlaflager oder als fester Wachposten für die Jagdgruppen und Wachposten.      

Straßen

durch den Berg Gram gibt es mehrere Tunnel. Aber eine Art Haupttunnel zum durchqueren mit eigenem Namen existiert nicht.

Die Rolle für Mordor

Der Gramberg ist für Murdur kaum von Bedeutung. Die Clans die den Berg bewohnen, haben Abmachungen mit Murdur und entrichten ihren regelmäßigen Tribut an den Shakburz.  Dafür bleiben die Höhlen der Clans frei von den Truppen Murdurs . Aber ansonsten ist der Berg nur einer von vielen Vorposten.  

Umwelt

Hier sieht es nicht anders aus, als in dem größten Teil des Nebelgebirges. Auch hier gibt es zahlreiche Abbaumöglichkeiten, sowie viel Wurzelwerk, was man auch kochen und essen kann. Als weitere Nahrungsquelle dienen auch hier die unterirdischen Seen und Flüsse, die mit seltsamen Getier angereichert sind.


Bevölkerung

Unter anderem ist der Gramberg dafür bekannt, als Brutstätte für Bilwissmenschen zu dienen.

Desweiteren finden sich auch hier viele Nâz-Hai ein, und seit kurzen auch ganz selten Ûlar-Hai .

Geschichte

Geschichtliches ist über den Berg Gram und seine Behausungen nicht bekannt, Außer dass Golfimbul im Jahre 2747 nach Grünfeld zog.

Seit jeher befinden sich in dem Berg mehrere Behausungen mit einigen Zusammenschlüssen, Clans oder allen andere möglichen "Organisationen", sowie unzählige Brutstätten für allerlei Gezücht.


Quellentexte

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.